Videodokumentation

Die Videodokumentation erweitert die Module Contactlinse & Uhren / Schmuck um den Karteikarten-Reiter Fotos / Videos und damit die Möglichkeit, eine CL-Anpassung bzw. Uhren/Schmuck-Reparatur auch mithilfe von Bilder oder Filmaufnahmen zu dokumentieren.

Die Bilder (z.B. von einer Kamera an der Spaltlampe) können nach der Aufnahme bearbeitet werden. So lassen sich z.B. auffähllige Stellen farblich markieren und mit einem beschreibenden Text versehen.

Die Bilder werden dem Kunden, einem bestimmten Auftrag oder einem Linsentypen zugeordnet und können auch bei späteren Anpassungen oder Kontrollen als Referenz verwendet werden.

Kalibrierung

Wurden die einzelnen Vergrößerungsstufen der Spaltlampe in Verbindung mit der angeschlossenen Kamera vorher kalibriert, lässt sie sich auch zum Messen von Strecken innerhalb eines Bildes nutzen.

Bilder und Videos

Je nach Kameramodell lassen sich Bilder und / oder Videos aufnehmen. Die Qualität der Bilder hängt von der eingesetzten Kamera ab. Aus Videos können Standbilder erzeugt werden, um wichtige Stellen nochmal zu markieren. Videos werden gepackt, um Festplattenplatz zu sparen.

Schnittstellen

Die Nutzung der Eye-Office Videodokumentation setzt eine geeignete Kamera voraus. Neben Kameras mit DirectX-Treiber werden z.B. auch einige DCAM-Module unterstützt. Auch diverse Fußschalter können angeschlossen werden.

Einige Funktionen auf dieser Website erfordern den Einsatz von Cookies. Bei weiterer Verwendung gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Weitere Informationen Akzeptieren